Dienstag, März 19, 2013

Mythos West-Berlin



Metropolis: Mythos West-Berlin

Seit Nick Cave und David Bowie da waren inspiriert die Stadt Musiker.

Das West-Berlin der ausgehenden 70er und frühen 80er Jahre, einst preiswert, trashig, muffig und marode, aber auch ein Ort, der Künstlern unglaubliche kreative Freiräume eröffnete, in denen sie abseits vom kommerziellen Erfolgszwang experimentieren konnten, wurde zum Mythos.

Metropolis wirft einen Blick zurück auf eine faszinierende Subkultur, in eine Zeit, in der illegale Bars und Clubs aus dem Boden sprossen, und fragt: Was macht dieses kreative Berlin eigentlich heute?

Testcard