Dienstag, Februar 19, 2013

Vogelkrawall im Garten

Der Frühling kommt. Erste Zigarette im Strandkorb. Am 28.02 Reise nach Türkheim zu einem Vorstellungsgespräch.

Rainer




Theophilus Beckford

(* 23. Dezember 1935 in Kingston, Jamaika; † 19. Februar 2001, ebenda) war ein jamaikanischer Pianist.

Beckford besuchte in den 1940er Jahren die Boys Town School am Collie Smith Drive in Trenchtown/Kingston. 1955 erwarb er sein erstes eigenes Klavier. Bereits 1956 spielte er in der Band von Cluett Johnson, Clue J & The Blues Blasters und nahm wahrscheinlich im gleichen Jahr anlässlich der ersten Studiozeit des jungen Produzenten Clement Dodd seinen späteren Hit "Easy Snappin'" auf, der zunächst 1959 kommerziell in Jamaika und wenig später in England auf Schallplatte erschien. Beckford spielte bis in die 1970er Jahre professionell, überwiegend als Studiomusiker, teilweise auch als Solist mit eigenen Veröffentlichungen. Produzenten wie C.S. Dodd, Duke Reid, Prince Buster oder Lee Perry griffen gerne auf seine Fähigkeiten zurück.

Im Februar 2001 wurde Beckford in seiner Heimatstadt ermordet.



des Metro-Gründers Otto Beisheim werden neue Details über seinen Gesundheitszustand bekannt. Offenbar litt der 89-Jährige bereits seit längerer Zeit unter Depressionen.
Metro-Gründer Otto Beisheim litt seit geraumer Zeit unter Depressionen und befand sich deswegen in ärztlicher Behandlung. Das berichtet die „Bild“-Zeitung am Dienstag. Weiter heißt es, Beisheim habe seinen Selbstmord am Montag Vormittag mit einer Pistole in seinem Haus in Rottach-Egern am Tegernsee verübt. Demnach habe ein Haushälter im Anwesen einen Schuss gehört und den 89-jährigen Beisheim wenig später tot in einem Badezimmer aufgefunden.
...
Metro-Gründer: Otto Beisheim litt schon länger unter Depressionen –