Montag, November 19, 2012

19.11.2012








Terry Melcher

(* 8. Februar 1942 in New York; † 19. November 2004 [1] in Beverly Hills, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Musikproduzent und Songwriter.

Bekanntester Song aus der Zusammenarbeit mit den Byrds ist der Bob-Dylan-Titel Mr. Tambourine Man.



1967 organisierte er das Monterey Pop Festival



mit, das als Durchbruch der neuen Rockmusik gesehen werden kann. Gleichzeitig begann er als freier Produzent zu arbeiten und gründete eine eigene Produktionsgesellschaft und Plattenfirma Equinox Records. 1968 wurde Melcher durch Dennis Wilson, dem Schlagzeuger der Beach Boys mit Charles Manson



(Dennis Wilson takes lead on this song (originally by Charles Manson))

bekannt gemacht. Nach mehreren Probeaufnahmen mit ihm lehnte er es aber ab, Manson zu produzieren. Manson war verärgert und besuchte Melcher des Öfteren in seinem Haus 10050 Cielo Drive. Nachdem Melcher aus dem Haus ausgezogen war, vermietete der Besitzer Rudi Altobelli es an Regisseur Roman Polański und dessen Ehefrau Sharon Tate. Tate sowie mehrere andere anwesende Personen wurden dort am 9. August 1969 von der so genannten Manson Family ermordet. Darauf hin zog sich Melcher schockiert fast völlig aus dem Musikgeschäft zurück

♥ ♥ Rainer ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥