Montag, April 09, 2012

Kollekten = Klingelbeutel = kirchlicher Brauch

--


Das Evangelium des Tages berichtet im Anschluß an die Emmaus-Geschichte von der ersten Erscheinung des Auferstandenen im ganzen Kreis der Jünger und von dem Mahl, das er mit den Seinen hält. Die Epistel fügt zu der Predigt des Apostels Petrus (Ostermontag) als weiteres Beispiel urchristlicher Osterverkündigung die Predigt des Apostels Paulus in Antiochien. Psalm und Lied bleiben wie am Osterfest selbst, aber die Rede des Engels am offenen Grabe gibt als Antiphon einen neuen Klang und der zweite Halleluja-Vers der festlichen Freude einen neuen Grund. In den

Kollekten

bitten wir darum, daß wir in der erneuerten Schöpfung uns als das erweckte Volk Gottes bewähren.

--
ok... Kollekten = Klingelbeutel = kirchlicher Brauch. Wenn der Klingelbeutel nach derPredigt im Gottesdienst herumging holte mein Vater mit sehr ernstem Gesicht und umständlich seinen speckingen Geldbeutel aus der Jacke, schaute sehr betrübt den Inhalt an und spendete ...keine Ahnung ob es ein Pfennig war oder eine DM war, aber ein Fünfer war es wohl nie. Und es war sicher nie der berüchtigte Hosenknopf, der ja mehr als verräterisch in diesem Blechtopf dumpf und nicht mit silberem Klang aufschlagen würde. Mein Vater wirkte oft naiv aber im Grunde war er wohl ein undurchdringlicher, bösartiger Spitzbub der aus einer Zirkus-Käsperli/Schaustellerfamilie stammte.

Rainer


Rainer

... Ostern fast vorbei ... +8°C auf Balkon ...

--
"Mach dir keine Sorgen
Wegen der Menschen in deiner Vergangenheit.
Es gibt einen Grund dafür,
Dass sie es nicht in deine Gegenwart geschafft haben."

Das Kind



Gleðilega páska!



„Gleðilega páska!“ = „Frohe Ostern“ auf isländisch





Góðan daginn!

Rainer