Donnerstag, März 08, 2012

Walkabout



Balkonfackel

Monkees



Gestern drei Umzugskartons Schallplatten alphabetisch geordnet. Dabei eine Dublette gefunden und Platten die noch unversehrt in Folie waren. Die werde ich wohl zum Verkauf anbieten.

Meine Monkees Singels habe ich trotzdem immer noch nicht gefunden.

Gestern Abend war im Briefkasten meine erste Monkees LP. Damals konnte ich mir das mit meinem Taschengeld nicht leisten.
Die meisten Exemplare sind heute in der USA zu bekommen ab 0,75$.

Meine kam aus England für 10€. Porto eingeschlossen.

Was mich völlig verblüffte. Die Musik klingt erstaunlich modern und gut hörbar wie Beatles.

Da hört sich ein Eric Clapton auf Aufnahmen (seine ganz alten Sachen dagegen, mag ich) von damals altbacken und verstaubt an. Na ja, der Eric. Halte, wie Jimi Hendrix auch, nicht viel von ihm. Mir ist ein betrunkener Lightning Hopkins, der auch mal daneben greift und ein sehr merkwürdiges Taktgefühl hat viel lieber.

Rainer

Bei den Monkees war er der große Spaßmacher, Leadsänger Davy Jones. Der in Manchester geborene Musiker und Schauspieler war das britische Element der weltweit ersten Castingband, The Monkee, fürs Fernsehen geschaffen als Antwort auf die Beatles. Seinen ersten Auftritt hatte Jones bereits mit elf Jahren in der Kultserie “Coronation Street”, es folgten Musicals in London und New York. 1965 meldete er sich auf eine Anzeige, die “vier verrückte Jungs” suchte und wurde gecastet mit Micky Dolenz, Peter Tork und Michael Nesmith. Die Fernsehband und ihre Hits wurden weltberühmt.
Nach vielen Trennungen und Wiedervereinigungen hatten sich die Monkees erst vor einem Jahr wieder für eine Tournee zusammen gerauft. Jones starb am 29. Februar in seinem Haus in Florida an einem Herzinfarkt. Er wurde 66 Jahre alt.



полёт шмеля на гитаре

Orianthi - Voodoo Child