Sonntag, Februar 12, 2012

Ochsenmaul-Suppe


Zutaten für 10 Personen:



500 g Ochsenmaul, gekocht
100 g Butter
40 g Mehl
80 g Bratensaft
2,5 l Fleischbrühe
0,5 l Sahne
1 Knoblauchzehe
1 dl Rotwein
Salz und Pfeffer



Zubereitung:



Man nimmt 1 Pfund gekochtes Ochsenmaul, dieses schneidet man in kleine Würfel.
Wenn alles so geschnitten ist, so nimmt man 100 g frische Butter und die Knoblauchzehe in eine Kasserolle, dazu zwei Kochlöffel voll Mehl und dünstet es lichtgelb.
Nachher schüttet man die Fleischbrühe daran, soviel wie nötig, und lässt es eine halbe Stunde lang kochen.
Nach diesem seiht man die Suppe in eine andere Kasserolle und kocht es samt dem Ochsenmaul nochmals eine halbe Stunde.
Danach verbessert man sie noch mit etwas Bratensauce und Sahne.
Man serviert diese Suppe vornehmlich bei Gesellschaften.

Diese köstliche Suppe wurde aus Anlass des Freiheitsfestes am 11.–14. 9.´97 vom Club Culinaris Offenburg nach alter, überlieferter Rezeptur aus dem Jahre 1889 nachgekocht und aufgetischt.

--
Grandioses Rezept. Frage mich nur ob die Metzig meines Vetrauens so etwas in roh auch anbietet. Gesehen habe ich noch nie. Nur schon komplett gekocht und geschnitten als Ochsenmaulsalat.

Rainer

Sauerkraut


la monte young