Freitag, Dezember 09, 2011

Der Stromerhannes





Georg Sluyterman von Langeweyde (* 13. April 1903 in Essen; † 5. Januar 1978 in Bendestorf) war ein deutscher Grafiker, Maler und Liedermacher, der dem Nationalsozialismus verbunden war.

--
und nach dem Krieg:

--
Nach dem Krieg versuchte er seine Laufbahn fortzusetzen. Um seinen Lebensunterhalt zu sichern, machte er vorwiegend Werbezeichnungen. 1946 heiratete er zum zweiten Mal. Der Europäische Buchklub wählte ihn als einen der fünf besten deutschen Illustratoren und zog ihn zur Bebilderung einer bibliophilen Reihe heran. Er schrieb Gedichte, Balladen sowie Trink-, Liebes- und Wanderlieder im Stil von Hermann Löns’ Liedern, die er auf der Gitarre begleitete.

1970 veröffentlichte er eine Schallplatte,

die Lieder fanden Eingang in die Schulen und wurden gelegentlich auch vom Rundfunk gespielt. Er erhielt 1970 den Goldenen Ehrenring des rechtsextremen Deutschen Kulturwerks Europäischen Geistes und folgte der Berufung an die Akademie für Bildung und Kultur in München. 1973 wurde ihm die Ehrenbürgerwürde seines Heimatortes Bendestorf überreicht.

Am 5. Januar 1978 starb er in seinem Haus in Bendestorf („Haus Malershöh“) und wurde auf dem Heidefriedhof Bendestorf beigesetzt. Der Landkreis Harburg verlieh ihm seinen Kunstpreis postum. Seine Frau Eva-Maria starb kurze Zeit nach ihm.
--

Die LP flatterte dann zu mir. Kostete 1€ und sieht aus wie neu. Erschienen auf „Postillon Records“. Auch google war ratlos als ich ihn fragte was für eine Firma das den mal war.

Nun, ich würde sie für einen hunderter wieder verkaufen.

Rainer



kleine Pause machen

Weihnachsvorbereitung

Baum für 6,99€ bei Netto
Schokonikolaus herunter gesetzt bei Schlecker für 1,03€

Der Rest war schon im Haus





Rainer