Dienstag, August 23, 2011

Apfelpest am Bodensee



Ja, die Erntehelfer von Hohes C waren auch bei mir und sind über meinen Blog drauf gekommen die Wespenfrüchte bei mir, kostenlos natürlich, zu ernten.

Doch bevor es mit dem ernten los ging, kam die Chefin. Knallenge Jeans, enge Bluse, da drückte sich eine Menge appetitlich durch und die zückte ein Messerchen, probierte und verzog das Gesicht:

"SAUER, WURMSTICHIG, KLEIN, FAUL. Rainer das kannste behalten."

Lies den Apfel einfach fallen drehte sich herum und ich konnte nur recht gefrustet ihren wirklich hübschen Hintern betrachten.

Also erntete ich selber und schaffte es schweißüberströmt sechs Äpfel zu Apfelscheiben zu verarbeiten.



Nicht mal Wespen sah ich heute an den Äpfeln. Die haben wohl inzwischen einen derart hohen Apfelschnapsbestand der noch für sechs weitere Winter ausreicht.

Und noch was liebe/r Leserin und Leser.

Auf Apfelrezepte kann ich verzichten

Rainer

In ein paar Wochen. Was mache ich mit den unendlich vielen Walnüßen. In Hungergebiete nach Afrika schicken? Wie nahrhaft sind eigentlich Nüße?

Loriot mit 87 Jahren gestorben



Berlin (dpa) - Deutschlands berühmtester Humorist Loriot ist tot. Der Künstler, der mit bürgerlichem Namen Vicco von Bülow hieß, starb am Montagabend in Ammerland am Starnberger See an Altersschwäche, wie der Diogenes Verlag am Dienstag mitteilte. Loriot wurde 87 Jahre alt.
--
Er meinte mal, dass es im Alter nicht mehr so dolle ist.

Wenn ich gerade dabei bin. Vor zwei Jahren verbrachte ich mal Weihnachten völlig allein. Das erste Mal. Meine Mutter, manchmal ein recht liebloses Wesen (so bezeichnete sie meine Psychotante, die ich inzwischen auch nicht mehr ertrage), drei Hüftoperationen, fünf Geburten, drei Kinder auf dem Friedhof, eine Herzoperation, Tochter Krebs mit gerade einem Jahr, war nahe des Todes in der Intensivstation.

Inzwischen ist sie wieder krätig genug mich einmal in der Woche an zu fauchen :))).

War eigentlich nett dieses Fest. Machte mir einen Mini Schinken in Brotteig, zelebrierte das regelrecht und dazu ein, zwei ... Gläser Rotwein oder Flaschen Rotwein.

Zu meinem Schreck klingelte gegen 21:00 Uhr das Telefon und es wollte mich tatsächlich jemand besuchen. Das bog ich dann aber ab :))).

Rainer

Heute zu Mittag:

Der Käse war nicht ganz koscher mehr. So komisch fasserig. Roch aber noch ganz neutral.

Los Niños Del Parque



Der Chris Haas an den Keyboards starb nach zu viel Alkohol und Schlägerei einfach so mit gerade mal 48 Jahren. Noch am Leben, die Beate die mal mit Gudrun Gut (*stolzan* trank mit ihr auf dem Klangbad ein Cafe *stolzaus*) zusammen Mania D machten.



Wollte gerade den Bestellknopf bei amazon drücken und ging dann doch in mein Schlafzimmerchen unter dem Dach (dort schlafen ist bald nicht mehr möglich) an das Buchregal. Hatte das Buch wie vermutet schon und fand es sogar recht schnell. (Müßte so 5m Musikbücher haben)

Ingeborg Schober. Ihre Texte damals in Sounds verschlang ich regelrecht. Sie war eine gute Ratgeberin in Musik auch wenn ich ihr Geschmack oft als etwas bieder empfand.

Sie starb 2010 als Jahrgang 1947. Zusammen mit Jörg Gülden (* 1944 in Paderborn; † 8. Mai 2009 in Hamburg) waren die beiden für mich mal sehr wichtig.

Als dann Punk am Himmel aufzog verleugnete ich die zwei natürlich :))).

Und heute suche ich manchmal wieder die Platten die die beiden damals besprochen haben.

Rainer

Vor ein paar Wochen meinte ein guter Ex Kollege von mir es wäre ein Wunder, dass ich eigentlich immer noch lebe. Ich meinte:"Schaue dir mal bestimmte Rockstars an, die immer noch leben und du mit deiner gesunden Lebensführung hast jetzt ein Burnout und zwei Höhrstürtze hinter dir. Kann selbst nichts dafür, dass ich wohl die Gene meiner mit 91 Jahren verstorbenen Oma geerbt habe."

Gott, der gerechte, nahm Oma zähneknirschend aus dem Fegfeuer, in sein Reich.

ausgebrannt