Dienstag, Juni 28, 2011

Stangenbohnen





Meine Oma, hoffe Gott hat sie in seiner schützenden Hand und ist nicht beim Teufel in der Hölle, starb mit hochbetagten 91 Jahren im Jahr des Herrn 1991.

Sie las jeden Tag hochaufmerksam die Tageszeitung bis zu ihrem Tod.

Besonders gerne die Todesanzeigen um erfreut fest zu stellen, dass sie noch lebt.

Es war eine wunderschöner Herbsttag als man ihr Sarg in das Grab ihrer Eltern fallen lies.

Die Vögel jubilierten vor ihrem Abflug in den Süden in den goldverfärbten Blätter des Baumes in jenem Garten wo sie ihre besten Jahre verbrachte.

Meine Oma.

Ihre Maultaschen waren wunderbar, ihre Rindfleischsuppe das pure Wasser.
Ihr Rinderbraten war … na ja, ihre Salate… mir schien immer die Blätter waren eigentlich eher Abfall oder Resteverwertung.

Im Sommer war das Thema Nummer eins ob es regnet oder nicht und .... "Buschbohnen" und "Stangenbohnen".

Ich hatte das zweifelhafte Vergnügen Stangen in den frühlingsfeuchten Boden zu schlagen und später die Bohnen zu ernten.

Nicht umsonst sind für mich heute alle Bohnen ... Kotzbohnen oder vornehmer ausgedrückt … Brechbohnen.

Aber .. immerhin .. habe ich gestern die letzte Stange für Stangenbohnen vor dem Verfall gerettet und die steht jetzt aufrecht und bei Wind unzerstörbar schwankend ... auf meinem Balkon :)

Rainer

balkon






Kochen im Garten







Vor ca. 30 Jahren wurde meine Mutter so krank, dass sie wochenlang ins Krankenhaus musste.

Als kleiner Bub wollte ich Koch werden, so dass ich keine große Probleme hatte meine Mutter am Herd zu ersetzen und für Vater und Schwester zu kochen. Es waren meine erste Gehversuche in der Küche und allen hat es hervorragend geschmeckt. Damals setzte ich noch viele FixFertig Produkte ein. Pulver aller Art.

Vor 17 Jahre war ich zwei Jahre arbeitslos und da lernte ich richtig kochen. Diesmal für Freundin die ausgehungert am Samstagabend erschien.

Für meinen Vater war es ein großer Schock, dass er in der Küche so hilflos war und kaufte eine Doppelkochplatte die .... 30 Jahre unausgepackt in der Werkstatt stand.

Er lernte also nie kochen.

Übrigens, es gibt es öfter, dass Instrumente mal gekauft werden und nie gespielt wurden. Habe so ein Exemplar aus den 60ger Jahren.

Und nach so vielen Jahre habe ich heute das erste Mal auf dieser Plattenkochstelle eine Suppe aufgewärmt.

Rainer

1966 VINTAGE BINSON PA SYSTEM TUBE MIXER BEATLES ERA



Irgendwie ein tolles Angebot. Shipping mit 1000$ ist natürlich der Horror bei gleichem Gerätepreis.

Jedoch .. habe so etwas ähnliches und die angebenen 100Watt hören sich an wie 20 Watt. Wirklich nur zum anschauen reizvoll. Aber Ton kommt kein gescheiter raus

Rainer

Heute Morgen in der Bäckerei:
Ich zu dem Herr über 60: "Und, was machen wir heute?"
Er: "Das gleiche wie gestern."
Ich: "Und das wäre?"
Er: "Den Tag rum bringen."
--
Ich mache:Unter dem Apfelbaum sitzen. Ich koche: Rindfleischsuppe