Dienstag, Februar 08, 2011

Deprie Lied



HONEY

Interpret: Bobby Goldsboro

veröffentlicht 1968 (#1 in den USA, #2 in England, #8 in Deutschland)

Text und Musik: Bobby Russen

„Jetzt stecke ich in der Klemme. Wie soll man über einen so netten, talentierten, integeren, intelligenten und kinderlieben Menschen wie Bobby Goldsboro schreiben, wenn er zugleich einen der deprimierendsten Songs aller Zeiten geschrieben hat, bei denen man auf Eisennägeln kauen, sich die Augen ausstechen, Arsen schlucken, sich die Pulsadern aufschneiden und am liebsten am Spieß geröstet werden möchte? Die schmalzige Todesklage »Honet'«, die den Erzähler in Erinnerungen an seine verstorbene Frau schwelgen lässt, verdient ohne Weiteres das Etikett apokalyptisch: rührseliger Text, todernst gesungen, saftige Streicher und kein ersichtlicher Grund, warum es den Song überhaupt geben muss - außer um das Publikum dazu zu bringen, dass es sich mit dem Kugelhammer die Schädel einschlägt.“


schreibt Tom Reynolds in seinem Buch „I Hate Myself and I want to Die“ über das Lied „Honey“ gesungen von Bobby Goldsboro.

War für mich mit 13 Jahren DAS Deprie Lied.

Etwas später war dann Neil Young definitiv cooler




Rainer