Dienstag, Februar 01, 2011

My Way









Public Image


Public Image Ltd - Public Image
Hochgeladen von scootaway. - Entdecke weitere Musik Videos.

Leicht machte es John Rotton niemanden.

Plattenkritik aus Musik Express 02/1979

--
PUBLIC IMAGE Public Image Ltd. Vigin V 2114
Johnny Rotten hat versucht, einen dicken Trennungsstrich unter seine Vergangenheit als Sex Pistol zu setzen. Das ist ihm restlos gelungen. Aber sein musikalischer Alleingang dürfte selbst in den schwieligen Gehörgängen des abgestumpftesten Rasierklingenfressers noch Narben hinterlassen. Da scheppert - allenfalls abgesehen vom naiv-eingängigen Titelsong - 35 quälende Minuten lang nichts als Schrott und Sperrmüll aus den Boxen. Drei instrumentenschwingende Soundwerkcr nsmrn> Public
überfordert mit der Aufgabe, den Haufen kompositorischen Unrat gleichmäßig über zwei Plattenseiten zu verteilen - ohne riskante Tonart- oder Rhythmuswechsel, versteht sich. Dazu röchelt Rotten bankrotte Texte, läßt kein gutes Haar ain lieben Gott und jammert lauthals über sein geschundenes Seelenleben: „I wish 1 could die!" Fast möchte man ihm spontan die Daumen drücken. Denn der Plattenuntertitel „first issue" läßt befürchten, daß unser Revoluzzer von der traurigen Gestalt seine umwelt- und verbraucherfeindlichen Rundschläge fortzusetzen gedenkt. Devo sei Dank wird außer seinem Pressemanager wohl niemand auf die Irrsinnsidee kommen, daß hier ein verkannter Künstler die Durchdringung von Inhalt und Form vollendet habe. Eher schon die von Schwachsinn und Scharlatanerie. Das allerdings formvollendet. Die Entwicklung der New Wave ist schneller weitergegangen als Du denkst, Jonas!
wepp

72 Stunden








Medea, Inselbewohner, Australien


Beiträge: 1180
Registriert: 16.09.2003

Just me

erstellt am: 31. Jan. 2011 22:23

Bei uns sind heute 42° angesagt
Moechtest Du ein paar haben? Ich geb sie gerne ab

medea


-----
Zitat:Original erstellt von gix im Vogtland

Sonnenschein und -10 Grad

gix
----


Ludolf-Bruder Horst Günter mit 56 Jahren gestorben

zuletzt aktualisiert: 01.02.2011 - 02:30

Dernbach (RP). Einer der vier aus dem Fernsehen bekannten Ludolf-Brüder ist tot. Horst Günter, mit 56 Jahren der zweitälteste der Familie, wurde gestern tot in seiner Wohnung in Dernbach gefunden. Die Umstände des Todes sind bislang unklar. Laut Polizei gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Die Schrotthändler aus dem Westerwald wurden durch die Doku-Soap "Die Ludolfs" auf dem Sender DMAX berühmt. Fans besuchten daraufhin den Schrottplatz, auch ein Kinofilm wurde gedreht.

Quelle: RP